Thematische Arbeitskreise » 

Gesprächsabende "Glaube gibt zu denken"

Glaube gibt zu denken?

Stimmt das denn?

Fängt Glaube nicht erst dort an, wo all unser Denken am Ende ist?

Schließen Glaube und Denken einander nicht aus?

So vieles kann man nicht verstehen.

Das muss man glauben!

Aber trotzdem – oder gerade deshalb:

 

Wie ist das denn mit der Dreieinigkeit Gottes?

Ein Gott – drei mal?

Wie ist das mit Jesus?

Ist er Gott?

Gottes Sohn?

Oder nur ein besonderer Mensch?

Und überhaupt:.

Was heißt denn „Glauben“?

Nicht wissen?

Nicht genau wissen?

Das Denken einstellen?

 

Wahrlich:

Unser Glaube gibt genug Grund, sich Gedanken zu machen.

Dazu wollen wir Sie einladen:

Am ersten Abend ging es um die Trinität, die Dreieinigkeit Gottes: Was steckt dahinter? Warum ist das mehr als ein Zahlenspiel?

Die Themen der weiteren Abende stehen noch nicht fest. Wir wollen an den Abenden jeweils festlegen, was als nächstes dran ist, was uns interessiert.

Sind Sie interessiert?

Man braucht weder besondere Bibelkenntnis oder irgendwelche anderen Voraussetzungen – außer: eine gewisse Freude am Denken und die Bereitschaft, sich mit anderen auszutauschen.

 

Achim Schledorn, Pfarrer