Ökumene

Dank des Engagements des Pastoralteams unserer katholischen Schwestergemeinden hat sich ein neuer ökumenischer Arbeitskreis gebildet, der die Gemeinden der katholischen Kirchen St. Anna und St. Maria Königin sowie der evangelischen Christuskirche Hangelar und unserer Pauluskirche umfasst.

 

Die Ziele unseres Arbeitskreises hat Mitinitiator Dr. Georg Schwikart während seiner Ansprache beim ökumenischen Gottesdienst am 22.01.09 in der Christuskirche Hangelar treffend zusammengefasst mit den Worten:

Das Ziel wird in der "versöhnten Verschiedenheit" liegen: Katholiken, Orthodoxe und Protestanten pflegen ihre Riten, Traditionen und theologischen Ansichten, und sie bleiben ihnen treu - aber sie weiten sich geschwisterlich den anderen.

Was heißt das praktisch? Nun, wir sollten alles gemeinsam tun, was möglich ist: gemeinsam Gottesdienst feiern, in den eigenen Gottesdiensten füreinander beten, gemeinsam Feste feiern, uns in Gesprächen austauschen, einfach teilnehmen an den vielen Aktivitäten der Schwester-Gemeinde."

Auf diversen Ebenen gibt es also Wege des Austauschs und fruchtbaren Kontakts, die wir begonnen haben zu beschreiten:

 

  • Austausch der jeweiligen Kirchenzeitungen (so liegt bei uns der katholische Pfarrbote zum Mitnehmen aus, umgekehrt unser Gemeindegruß in den katholischen Kirchen)
  • Besuchesdelegationen zu wichtigen Gottesdiensten (wir haben im Ostersonntagsgottesdienst eine gesegnete Osterkerze durch Mitglieder des katholischen Pastoralteams überreicht bekommen; gegenseitige Glückwünsche zu den Erstkommunion- und Konfirmationsfeiern)

Kerstin Post

 


In der Zwischenzeit sind bereits viele Aktionen etstanden, u.a.:

 

-   Übergabe der Osterkerze am Ostersonntag in der Pauluskirche durch Herrn Dr. Georg Schwikart

-   Gegenseitige Grußworte zur Kommunion/Konfirmation

-   Regelmäßige ökumenische Gesprächsabende

-   Ökumenische Gottesdienste

-   Gemeinsame Fahrt zum 2. Ökumenischen Kirchentag nach München.