Thematische Arbeitskreise » Eine Welt » 

Heimische Wildbienen

Der Arbeitskreis Eine Welt beschäftigt sich u.A. mit dem Schutz und Erhalt der heimischen Umwelt. In diesem Zusammenhang enstand eine Aktion zum Bauen von Nisthilfen für heimische Wildbienen:

Immens ist die Bedeutung von Wildbienen und Einsiedlerwespen in der Natur und damit auch für uns Menschen. Die emsigen Wildbienen sind unentbehrliche Blütenbestäuber und sorgen für Samen und Früchte. Einsiedlerwespen sind dagegen als biologische Bekämpfer von Blattläusen, Raupen und Fliegen äußerst wichtig.
Allein wegen ihrer großen Bedeutung im Naturhaushalt verdienen diese überaus friedfertigen Tiere unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz. Jeder kann diese in einem alarmierenden Rückgang begriffenen kleinen Helfer mit einfachen Mitteln sehr wirkungsvoll unterstützen und ohne große Kosten zum "Wildbienenimker" werden.
Vom Frühjahr bis zum Herbst sorgen in Deutschland fast 550 Bienenarten für die Bestäubung der heimischen Blütenpflanzen.

Wildbienen sind vor allem durch Verlust von Futterpflanzen und Nistplätzen sowie den Einsatz von Giften gefährdet. Erschreckende Bestandseinbrüche und das Aussterben einiger Arten sind die Folge. So wurden 1997 in Deutschland 284 Bienenarten (52%) in die "Rote Liste" aufgenommen.

Es ist höchste Zeit, etwas für Wildbienen zu tun! Jeder kann dazu beitragen, die Lebensbedingungen dieser für den Naturhaushalt so wichtigen kleinen Helfern zu verbessern.
Um die Nahrungsquellen der Blütenbesucher zu erhalten, ist auf die Verwendung von Herbiziden zu verzichten. Einheimische Wildpflanzen sollten in Gärten wieder eine Chance erhalten. Eine bunte Blumenweise ist zum Beispiel, anders als ein monotoner Rasen, für Wildbienen ein wahres Schlaraffenland.
Ohne Nistmöglichkeiten können diese Insekten nicht für Nachwuchs sorgen. Deshalb müssen auch hier Hilfsmaßnahmen ansetzen. Bereits vorhandene, natürliche Nistplätze sollten gesichert und ausgebaut werden. Jeder kann aber auch mit speziellen Nisthilfen die Situation verbessern und nebenbei auch noch sehr interessante Beobachtungen machen.
In unserer Gemeinde sind die kleinen Untermieter schon im "Bienenhotel" über dem Eingang des Kindergartens zu beobachten.

Sehr interessante Informationen und Bilder gibt es unter: www.Wildbienen.de.

Ingo Scharnbacher