Thematische Arbeitskreise » Eine Welt » 

Die Solaranlage auf unserer Kindertagesstätte

Strom aus der Sonne:
Die Solaranlage auf dem Dach der Kita

Seit 2011 produzieren wir in unserer Gemeinde Strom - umweltfreundlich und nachhaltig aus Sonnenenergie. "Die Idee hatten wir schon länger", erläuterte seinerzeit Gregor Sieben, der als Vorsitzender des Bauausschusses für die Planung der Solaranlage mitverantwortlich war. "Als die Kita dann umgebaut und erweitert wurde, nutzten wir die Gelegenheit und installierten die Solarzellen und Wechselrichter."
Herausgekommen ist eine mittelgroße Anlage, die so ausgelegt ist, dass sie dank der Südsüdost-Ausrichtung des Kita-Daches jährlich rund 20.000 Kilowattstunden produziert. Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresbedarf von vier 4-Personen-Haushalten.
"Wir haben errechnet, dass sich die Anlage innerhalb von 14 Jahren amortisieren wird", berichtet
Gregor Sieben. So verbindet die Gemeinde ethische Verantwortung sinnvoll mit wirtschaftlichem Handeln.

 


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren